Winnetou der rote Gentleman

Lieber Leser, weisst du, was das Wort Greenhorn bedeutet?

Vor 125 Jahren erschien das Buch zum ersten Mal, das mit diesem Satz beginnt. Es wurde zum deutschsprachigen Buch mit der grössten Auflage! Die Auflage dieses einen Buchs ist grösser als die Gesamtauflage des Werkes des zweiterfolgreichsten deutschen Schriftstellers Hermann Hesse!

Die Auflage von Winnetou I im Karl-May-Verlag ist heute über 3,9 Mio. Dazu kommen noch unzählige Ausgaben von anderen Verlagen sowohl lizenzierte, freie oder aber gestohlene Versionen.

«Winnetou der rote Gentleman» erschien 1893 in drei Bänden. Wie kann man in einem Jahr über tausend Seiten schreiben, drucken, vermarkten und verkaufen?

Die «Winnetougeschichte» ist alt! Karl May stieg 1874 ins Medienbusiness ein. Mit «Inn-nuh-woh, der Indianerhäuptling» erschien 1875 sein erster Western.

Das Buch Winnetou II besteht aus den Geschichten «Der Scout» 1889 und «Old Firehand» 1875. «Der Scout» erzählt die Geschichte eines deutschen Greenhorns, das von einem alten Scout angelernt wird und dabei auf Winnetou trifft. «Old Firehand» ist eine Liebesgeschichte zwischen einem jungen deutschen Reisenden und Ellen, der Tochter Old Firehands. In Winnetou II hat Old Firehand einen Sohn namens Harry. Da Karl May nie viel Zeit in Überarbeitungen steckte, sind nicht alle Flirtversuche zwischen Harry und Old Shatterhand verschwunden.

Winnetou III wurde aus den Geschichten «Deadly Dust»1880 und «Im wilden Westen Nordamerikas» 1882/83, die den Tod Winnetous beinhaltet, zusammengestellt.

Diese vier Western sind aus der frühen Schaffensphase von Karl May. In all diesen Geschichten ist Winnetou über 50 Jahre alt und eine richtige Kampfsau! Sein Wigwam ist geschmückt mit den Skalpen der von ihm erlegten Feinde.

Winnetou I wurde 1892/93 als Vorgeschichte zur Vermarktung der vier alten Geschichten geschrieben. Die Anlehre als Schriftsteller war für Karl May hier schon längst vorbei, der Schreibstil entwickelt. Zudem ist Winnetou in Winnetou I gut 20 Jahre alt und der edle Wilde!

Wie bereits angedeutet, hat Karl May kaum umgeschrieben oder überarbeitet. So wirkt die Trilogie nicht immer stimmig und ist nicht kongruent. Wie soll z.B. ein 10-jähriger Winnetou so verliebt in Ribanna gewesen sein, dass er nachher nie mehr eine andere Frau ansehen hat?

Karl May schrieb afrikanisch-arabische Abenteuer, Heimatromane, Humoresken, Jugenderzählungen wie «Der Schatz im Silbersee», Actionromane für die ungebildete Arbeiterschicht und ab 1900 symbolisch-philosophische Romane. Trotz dieser Fülle an Geschichten und trotz der Inkongruenz in der Winnetou-Trilogie wurde diese zur erfolgreichsten und bekanntesten Geschichte Karl Mays.

Lorenz Hunziker

Die Geschichte der Mormonen

Treffen vom 23. Juni 2018

Mormonen - Birsfelden

Der Schweizer Karl May Freundeskreis traf sich am 23. Juni 2018 zu einem weiteren Treffen. Dieses Mal in Birsfelden BL.

Zum Vortrag reiste Werner Geilsdörfer extra von Stuttgart an um uns über die Geschichte der Mormonen zu erzählen. Die Mormonen, die in verschiedenen Geschichten Karl Mays eine nicht gerade rühmliche Rolle spielen.

Die Geschichte erzählte vorallem über den ersten Exodous der „Mormonen“ vom Lande Kanaan bis ans Chinesische Meer und von dort über das Meer nach Amerika. Dann der zweite Exodus von den Grossen Seen über Missouri und Illinois nach dem Grossen Salzsee. Auch sind die Heiligen der letzten Tage nicht nur in der Felsenburg und dem Llano estacado erschienen, nein sogar bis zum Mount Winnetou sind sie gekommen.

IMG_0358

An den Lippen von Werner Geilsdörfer hingen vierzehn Zuhörer, von der gewaltigen und unnachahmlichen Präsentationsart fasziniert.

Ein weiteres Treffen, dass noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Lorenz

Die Mormonen – Fiktion bei Karl May und die Realität

Treffen vom 23. Juni 2018

Liebe Karl May Freunde

Nach unserem letzten Treffen, an dem die Westmänner von Karl May symbolisch gestorben sind, wollen wir uns einen Weg in die Ewigkeit aufzeigen lassen.

Werner Geilsdörfer erzählt uns von den Mormonen, wie sie an den Grossen Salzsee und in die Geschichten von Karl May kamen.

Dazu treffen wir uns am 23. Juni im Hirschen in Birsfelden. Für diejenigen, die Lust und Hunger haben um 1130 Uhr zum gemeinsamen Essen und um 1400 Uhr für den Vortrag.

Bitte meldet euch bis zum 19. Juni bei mir an. Besten Dank.

Ich freue mich.

Den Tod der meisten verschuldete der bekannte Buffalo Bill

Treffen vom 26. Mai 2018

Vor 120 Jahren, zwischen dem 25. und dem 28. Mai 1898 besuchte Karl May seinen Fanclub in München. Ernst Abel, ein Münchner Karl-May-Fan schrieb folgende Feststellung auf, welche von Karl May stammen musste: „Von seinen Gefährten lebt
ausser Hobble Frank, der in Dresden lebt, kein einziger […] mehr. Alle wurden ,ausgelöscht‘ und manche sogar starben auf elende Weise. Den Tod der meisten verschuldete der bekannte Buffalo Bill.“
An diesem Treffen gehe ich der Frage nach warum Karl May die Schuld am Tod der Freunde von Old Shatterhand Buffalo Bill zuweist.

Vortrag: Lorenz Hunziker
Wo: mundArtbeiz, Alte Jonastrasse 33, Rapperswil
Wann: 18. November 2017, 11:30 Uhr, mit Mittagessen
Anmelden
Lagerfeuer bestellen

Lagerfeuer 8

„War Winnetou getauft?“ und Infos

Liebe Karl May Freunde

Die Winnetou Trilogie feiert dieses Jahr ihr 120. Jubiläum.

In Winnetou III stirbt der Häuptling der Apatschen nachdem er sich als Christ geoutet hat. Aber gilt den das? Ohne Taufe und Absolution? Also als reformierter denke ich, dass es ohne Absolution geht. Doch dann wäre da immer noch die Frage der Taufe.

Gemäss einer Fanpostbeantwortung von Karl May sei noch ein Priester „eingeflogen“ worden, der Winnetou kurz vor seinem Ableben getauft haben soll. In Einsiedeln wurde nun eine weitere Version der Lösung der Aufnahme Winnetous in die Gemeinschaft der Christen präsentiert, die amerikanische. https://www.fram-einsiedeln.ch/fram-blog/

Wer übernächstes Wochenende noch nichts los hat, im Südwesten des deutschen Sprachraums werden verschiedene Karl May Anlässe abgehalten:

  • Auf den Spuren Winnetous in Kroatien; Foto-Show «Damals – Heute»: Eine Reise zu den schönsten Drehorten der legendären Winnetou-Filme, Singsaal Bündtmättli, Malters (Freitag 27. April 19 Uhr)
  • Karl May SymposiumWaldhof e.VAkademie für Weiterbildung,  Freiburg im Breisgau (Samstag und Sonntag)

Lieber Gruess aus dem aus dem Winterschlaf erwachten Rapperswil

Lorenz

Die Buffalo Bill-Legende oder das Leben des William Frederick Cody

Treffen am 18. November 2017

5. Treffen des Schweizer Karl May Freundeskreis mit dem Vortrag von Lorenz Hunziker: „Die Buffalo Bill-Legende oder das Leben des William Frederick Cody“. Wie immer trifft sich der Freundeskreis bereits um 11:30 zu einem gemeinsamen Mittagessen. Wer Lust hat darf gerne dazu stossen.

Vortrag: Lorenz Hunziker
Wo:
mundArtbeiz, Alte Jonastrasse 33, Rapperswil
Wann: 18. November 2017, 11:30 Uhr
Anmeldung zum Treffen
Lagerfeuer dazu bestellen

Buffalo_Bill_Cody_by_Burke,_1892
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Buffalo_Bill_Cody_by_Burke,_1892.jpg