Die Geschichte der Mormonen

Treffen vom 23. Juni 2018

Mormonen - Birsfelden

Der Schweizer Karl May Freundeskreis traf sich am 23. Juni 2018 zu einem weiteren Treffen. Dieses Mal in Birsfelden BL.

Zum Vortrag reiste Werner Geilsdörfer extra von Stuttgart an um uns über die Geschichte der Mormonen zu erzählen. Die Mormonen, die in verschiedenen Geschichten Karl Mays eine nicht gerade rühmliche Rolle spielen.

Die Geschichte erzählte vorallem über den ersten Exodous der „Mormonen“ vom Lande Kanaan bis ans Chinesische Meer und von dort über das Meer nach Amerika. Dann der zweite Exodus von den Grossen Seen über Missouri und Illinois nach dem Grossen Salzsee. Auch sind die Heiligen der letzten Tage nicht nur in der Felsenburg und dem Llano estacado erschienen, nein sogar bis zum Mount Winnetou sind sie gekommen.

IMG_0358

An den Lippen von Werner Geilsdörfer hingen vierzehn Zuhörer, von der gewaltigen und unnachahmlichen Präsentationsart fasziniert.

Ein weiteres Treffen, dass noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Lorenz

Den Tod der meisten verschuldete der bekannte Buffalo Bill

Treffen vom 26. Mai 2018

Vor 120 Jahren, zwischen dem 25. und dem 28. Mai 1898 besuchte Karl May seinen Fanclub in München. Ernst Abel, ein Münchner Karl-May-Fan schrieb folgende Feststellung auf, welche von Karl May stammen musste: „Von seinen Gefährten lebt
ausser Hobble Frank, der in Dresden lebt, kein einziger […] mehr. Alle wurden ,ausgelöscht‘ und manche sogar starben auf elende Weise. Den Tod der meisten verschuldete der bekannte Buffalo Bill.“
An diesem Treffen gehe ich der Frage nach warum Karl May die Schuld am Tod der Freunde von Old Shatterhand Buffalo Bill zuweist.

Vortrag: Lorenz Hunziker
Wo: mundArtbeiz, Alte Jonastrasse 33, Rapperswil
Wann: 18. November 2017, 11:30 Uhr, mit Mittagessen
Anmelden
Lagerfeuer bestellen

Lagerfeuer 8