Der blaurote Methusalem

Karl May in Zinn. Bericht einer Bastelei in Corona-Zeit von Elmar Elbs, Luzern

Im Herbst 2013 erstand ich beim KM-Kongress in Radebeul vom Karl-May-Mitglied Dr.Wolfgang Willmann einen Satz Zinnfiguren. Kein Winnetou-Motiv, sondern die Geschichte vom „Der blaurote Methusalem“. Die Figuren, 7-10 cm hoch sind wunderschön bemalt von Frau Monika Willmann. Die Vorlagen zu den Figuren stammen von Oskar Herrfurth aus der Union-Verlags-Ausgabe von 1892.

Für mich war diese Erzählung der Einstieg in die Karl-May-Welt. Ich erhielt dieses Buch, eine Ausgabe aus dem Ueberreuter Verlag Wien elfjährig, 1951, von meiner Taufpatin als Weihnachtsgeschenk. Mein Vater, der Bruder meiner Taufpatin, sie beide waren beide begeisterte Karl-May-Leser. So schritt ich Mitte Januar 2021 zum Werk und bastelte eine Szenerie um diese sieben Figuren. 

Ich entfernte den Buchblock aus einer Bertelsmann-Ausgabe von 1964 und gestaltete dann die Innenseite des Buchdeckels. Auf einem kleinen Podest stehen Der blaurote Methusalem, sein Neufundländer, der den Bierkrug im Maul trägt, dann den Leibdiener Gottfried von Bouillon und der Student Richard Stein. An der Deckelinnenseite sind auch drei Buchillustrationen von Heiner Rothfuchs aus derselben Buchausgabe. Dann gibt es noch zwei Chinesen-Figuren.

Diese Bastelei machte Freude und kann hier vielleicht den Leser auch animieren diese heitere Erzählung zu lesen. Viel Spass wünscht dazu Elmar Elbs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s