Das NONAM zeigt die Fotografien von Curtis

Das Indianerbild, das Europäer haben wurde stark von Karl May und auch von Karl Bodmer geprägt.

Doch nicht nur diese beiden haben uns geprägt. Zwischen 1907 und 1930 erschien sein Hauptwerk «The North American Indian». Die Fotografien von Curtis haben nicht nur Stereotype geschaffen, sie haben den Fotografen selbst zum Mythos gemacht – nicht zuletzt auch durch die Auswahl der immer selben Bilder.

Die Ausstellung, die das «Nordamerika Nativ Museum» am 11. Mai 2019 eröffnet wird, zeigt die Geschichte und Entstehung dieser Bilder.

Lorenz

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s